Gordon Freeman Fraser eine Würdigung
Gordon Freeman Fraser eine Würdigung 

In über 34 Jahren schuf Gordon Freeman Fraser und seine Mitarbeiter ein großes Werk an Schriften. Im Folgenden eine chronologische Übersicht.

Auch sein engster Freund Christoph Pesendorfer hat herausragende Schriften verfasst. Diese sind am Ende aufgeführt.

 

Ein sicherer Weg zur optimalen Gesundheit

1.Auflage Okt.1982

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Jung werden – jung bleiben

Der Schlüssel zur Regeneration – das Verhalten. Maßgebendes in der Ernährung -

Leitfaden zu richtiger Körperpflege und Erholung - Ehrlichkeit, Intuition und Konzentration entscheiden

1.Auflage Oktober 1983

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Präzision im Körper – Voraussetzung für seelische Vollkommenheit
Gesundheit des Körpers und seelische Entwicklung

Der Stoffwechsel – Die wichtigsten Nahrungsstoffe – Körperfreundliche Mikroorganismen – Ein einleitendes Gesundheitsprogramm – Eine vollwertige laktovegetabile Kost – Die Verdauung – Ernährung durch die Haut – Gesunde Erholung – Entgiftung und Entschlackung – Gezielte Maßnahmen zur Verbesserung einzelner Körperfunktionen

1.Auflage Oktober 1984

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Geistigen und materiellen Reichtum gewinnen und erhalten

Geld – eine Form von Energie. Innerer Reichtum – Erfolg im Leben – Technik der Geldanlage – Die Zukunft der Welt

1.Auflage Oktober 1984

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Die 1. Stunde bestimmt den Tag

Praktisches Handbuch zum Erlernen einer besseren Konzentration

1.Auflage Febr. 1986

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Wie man Glückseligkeit erreicht

Die Seele des Menschen – Der Sinn des Lebens – Karma, Glück und Leid – Die bewusste Arbeit an der seelischen Entwicklung – Freude und Erfüllung im Leben

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Die Gesetze von Gesundheit, Glück und gegenseitigem Verstehen

Die Seele des Menschen – Der Sinn des Lebens – Die Gesetze der Gesundheit – Harmonie und wahre Liebe

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Die Schule Gottes erkennen und daraus lernen

(Co-Autorin: Marianne Schmidt)

Hundert wahre Geschichten – erlebt, erzählt, erklärt

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Freund und Liebender werden

(Co-Autorin: Marianne Schmidt)

1.Auflage Aug. 1987

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Konzentration – der Schlüssel zur Wahrheit

(Co-Autorin: Marianne Schmidt)

1.Auflage Sept. 1987

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

So wie der Tag beginnt, verläuft das ganze Leben

(Co-Autorin: Marianne Schmidt)

1.Auflage März 1988

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Gesundheit bestimmt unser Leben

Wesentliche Nahrungsmittel und Gesundheitsprodukte zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit mit Hinweisen zu ihrer Wirksamkeit und bestmöglichen

Anwendung. Eine Kurzvorstellung grundlegender Gesundheitsthemen, wie der Wert der Gesundheit, Richtlinien beispielhafter Ernährung, die physiologische Bakterienflora; Regeneration und Aufladung: „Immunität“ gegen Erkrankungen; Verbesserung des Gehirn.

1.Auflage 1992

 

 

Den Körper durch intensivere Regeneration erneuern

Wegweiser für Gesunde und Kranke zu systematischer Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit

1.Auflage 1993

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Blick hinter die Kulissen des Lebens

Warum es leicht ist, glücklich zu sein als unglücklich: eine neuartige Betrachtung des täglichen Lebens, ausgehend vom Konzept der Erde als einer „Bühne“. Analyse der eigentlichen Ursachen von Schwierigkeiten im Leben, wie zum Beispiel Gesundheitsstörungen oder Lebensprobleme, und deren Rückführung auf das eigene Verhalten. Die Tagesschule des Menschen; die Hintergründe von Gesundheit und Krankheit; im Moment glücklich sein; der Weg, um Schwierigkeiten besser vorzubeugen; eine positive Einstellung zu allen Menschen gewinnen. Die eigenen Fähigkeiten nutzen und steigern.

3.Auflage 1994

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Voraussetzungen für ein Leben voller Harmonie und Freude

Ein konzentrierter Ratgeber für höhere Lebensqualtität

1.Auflage 1994

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Vielseitige Ernährung für mehr Energie und Lebensfreude

„Jeder Tag, an dem man sich korrekt ernährt, ist ein Gewinn für Körper und Seele!“ Diese Schrift erläutert ausführlich die Faktoren, auf denen der ernährungsphysiologische

Wert gesundheitsfördernder Nahrungsmittel beruht, schildert in zehn Grundregeln die wesentlichen Aspekte praktischen Ernährungswissens und stellt schließlich mit Zubereitungshinweisen die wichtigsten Mahlzeiten zur gezielten Förderung der Gesundheit vor.

 

 

Geltungssucht – der Dorn in der Seite

Der Zusammenhang von Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen und persönlichen Schwächen. Ausführliche Darstellung von Kritiksucht, Rechthaberei,

Intoleranz, Eifersucht und Sturheit. Empfehlungen zur Verminderung von Geltungssucht und Sturheit als Beitrag zu harmonischen Beziehungen zu anderen Menschen.

 

 

Talente veredeln unseren Tag

Individuelle Begabungen sind ein unermesslicher innerer Reichtum, ein Schlüssel zu intensiverer Erlebnisfähigkeit, mehr Lebensqualität, Vielseitigkeit und Schaffenskraft. Nutzung und Förderung der wichtigsten Talente werden in klaren Worten beschrieben:

Schönheit erkennen, Pädagogik, Würde und Diplomatie, Treue, Kooperation, Gottvertrauen und Selbstvertrauen.

1.Auflage 1995

 

 

Verantwortungsvoll erziehen

Kinder und Jugendliche mit pädagogischem Fingerspitzengefühl begleiten

Kinder und Jugendliche in richtiger Weise ins Leben führen, ist eine der größten Herausforderungen und eine der erfüllendsten Aufgaben zugleich. Die Schrift verbindet konkrete Hinweise zur Entwicklung eines pädagogischen Fingerspitzengefühls mit hilfreichen theoretischen Hintergrundwissen: Die bestimmenden Entwicklungsphasen des Heranwachsenden mit den wichtigsten seelischen Prüfungsgebieten; grundlegende Erziehungsrichtlinien; ein Blatt zur „Selbstbenotung“ für Kinder; die richtige Ernährung in den ersten Lebensjahren; Beispiele aus der Tagesschule von Kindern; Heranwachsende einfühlsam begleiten und fördern – eine Chance für Kinder und Eltern.

2.Auflage 1996

(nicht mehr aufgelegt)


 

Sehr gesund in kurzer Zeit

Wie Sie Ihrem Leben eine neue Dimension verleihen

Diese Schrift zeigt, wie man den Gesundheitszustand auf natürliche Weise rasch verbessern und dadurch oft schon in kurzer Zeit dem Leben eine neue Dimension

verleihen kann. Die Bedingungen sind: die eigentliche Ursache von Erkrankungen abstellen; den Körper entgiften und optimal ernähren; die Symbiontenflora

sanieren; die nächtliche Regeneration durch einwandfreien Schlaf intensivieren; durch korrektes Verhalten die Energiereserve vermehren; schon zu Beginn des Tages die Weichen für Erfolg und Fortschritt stellen.

4.Auflage Nov. 1998

 

 

Das Gemüt – Mittler Tagesschule

Sich besser erkennen, sich schneller entwickeln, mehr Freude erleben! Ein tieferes Verständnis des Gemüts ist dazu die beste Hilfe. Was ist das Gemüt? Wie beeinflusst es Gesundheit, Wahrnehmung, Gedanken, Gefühle und Entscheidungen? Wovon hängt es ab, was der einzelne erlebt und wie er darauf reagiert? Die Schrift vermittelt Einblick in einen Bereich des menschlichen Lebens, der noch viele Geheimnisse in sich birgt. Die individuelle Tagesschule, die 15 wichtigen Bereiche zur seelischen Weiterentwicklung und die Verbesserung des Gemüts stehen im Mittelpunkt der Ausführungen.

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Sinnvoll leben – Freude, Erfolg und Vitalität vervielfachen

Unsere Energie sinnvoll nutzen und vermehren – Sich selbst erkennen – Die Schwäche der Sturheit und Geltungssucht konsequent vermindern – Frei werden von ungerechtfertigten Erwartungen – Immer bessere Gefühle anstreben – Die "Geborgenheitsstufe" anstreben.

1.Auflage 1995

 

 

Sich erkennen, sich verbessern

Die beiden wichtigsten Ziele auf der Erde sind, die eigenen seelischen Schwächen vollkommen zu überwinden und damit zu beginnen, die männlichen und weiblichen

Stärken in sich zu vereinen. Um seine Schwächen zunächst vollkommen überwinden zu können, ist eine ganz besondere Freundschaft Vorbedingung – die Polaritätsfreundschaft.

Ich möchte Euch durch diese Schrift ihre unermessliche Bedeutung und die Voraussetzungen dafür erklären.

1.Auflage Juli 1998

(nicht mehr aufgelegt)

 

 

Geborgenheit schenken

Geborgenheit kennenlernen – In Liebe "investieren" – Wichtiger Gradmesser für die seelische Entwicklung: der Schlaf – Objektivität: Weg zur Wahrheit – Empfehlung

zur Selbstbeurteilung

1.Auflage 1994

 

 

Besser sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen

Unsere Sinne lassen die Welt für uns lebendig werden. Wie unsere Sinneswahrnehmungen zustande kommen, wie sie durch Intuition und Gefühle beeinflusst werden und wie die Funktion der Sinne verbessert werden kann,

wird in prägnanter, anschaulicher Weise beschrieben.

1.Auflage Mai 1996

 

 

Die Zügel aus der Hand geben

Die Schrift widmet sich dem wertvollsten Talent, der hohen Kunst, allein das zu tun, was man wirklich tun sollte. Ausgehend von den Schlüsselprüfungen zur Intensivierung

der Intuition wird ein einleuchtendes praktisches ”10-Punkte-Programm“ beschrieben, mit dessen Hilfe man leichter bereit ist, die Zügel aus der Hand zu geben, um der höheren Vernunft Gottes zu folgen.

1.Auflage 1997

 

 

Bäder und Anwendungen

Sich durch die Haut bestmöglich ernähren, um gesund und jung zu bleiben: Die wertvollsten Nahrungsquellen und Maßnahmen zur Ernährung des Körpers über die

Haut. Bäder vermitteln Nähr- und Wirkstoffe, die wir aus anderen Quellen kaum in ausreichender Menge und Güte aufnehmen können. Sie sind unverzichtbarer

Bestandteil einer vollständigen Ernährung. 2.Auflage Mai 1999

 

 

Artikelserie – Seminare/Vorträge 1998/99

Die wichtigsten naturreinen Pflanzenpresssäfte und ihre Wirkung (2 S.)

Unsere wichtigsten Gewürzkräuter und Gewürze (4 S.)

Sich entschlacken und entgiften (2 S.)

Spezielle Maßnahmen zur Entgiftung und Ernährung (2 S.)

Die B-Vitamine – wichtige Helfer für Gehirn und Gemüt (2 S.)

Die gezielte Unterstützung spezifischer Hirnregionen (2 S.)

Hilfen zur Besserung gesundheitlicher Störungen (4 S.)

Die wertvollsten Gegenden für eine intensive Erholung (2 S.)

Wundermittel in der Ernährung für Kinder (6 S.)

Ehrlichkeit – sie bestimmt, in welche Richtung man sich entwickelt (6 S.)

Benotungsbeispiele für unehrliches Verhalten (1 S.)

Mehr Farbe zeigen – an Charme und Ausstrahlung gewinnen (2 S.)

Sich selbst benoten (2 S.)

 

 

Artikelserie – Seminare/Vorträge 1999 **)

Unsere wichtigsten Gewürzkräuter und Gewürze (4 S.)

Sich entschlacken und entgiften (2 S.)

Die wertvollsten Gegenden für eine intensive Erholung (2 S.)

Wundermittel in der Ernährung für Kinder (6 S.)

Mehr Farbe zeigen – an Charme und Ausstrahlung gewinnen (2 S.)

**) Diese Artikel sind in der Serie 1998/99 enthalten.

 

 

Artikelserie – Frühjahr 2002

Wie man eine gute Intuition verdient (2 S.)

Die richtige Ernährung, um gesund und glücklich zu sein (8 S.)

Der menschliche Körper – wie er länger gesund leben kann (4 S.)

Glücklich sein (2 S.)

 

 

Artikelserie – Frühjahr 2003

Schlaf (3 S.),

Ausstrahlung (3 S.)

Sich entgiften und entschlacken, täglich die Bakterienfloren unterstützen (8 S.)

Das „Spiegelgesetz“ (3 S.)

 

 

Im Folgenden Schriften von Christoph Pesendorfer, enger Freund und „Schüler“ Gordon Frasers

 

 

Obst – richtig wählen und auswerten

Auf dem Weg zum gesund sein und bleiben zählt Obst zu meinen wichtigsten Hilfen. Ich halte es für die hochwertigste Nahrungs- und Energiequelle. Meinen Erfahrungen nach kann Obst unvorstellbar große, positive Veränderungen in uns auslösen, wenn wir es

verstehen, uns seine Werte zu erschließen. In dieser Schrift erzähle ich Ihnen meine Erfahrungen mit Obst, was es in uns alles bewirken kann und wie ich versuche,

seine Werte in mir stärker zur Geltung zu bringen.“

1.Auflage März 2000

 

 

Rohkostsalat – die Zutaten richtig wählen

Schrift von Christoph Pesendorfer, Martin Rausch, Gordon Freeman Fraser

„Anfangs dachte ich, ‚Obst hilft mir am meisten‘. Mit der Zeit aber konnte ich immer stärker spüren, wie viel Kraft auch in den frischen Gewürzkräutern steckt und wie der Rohkostsalat die Früchte ergänzt. In dieser kleinen Schrift erzähle ich Ihnen, wie ich versuche, den Rohkostsalat auf andere Art zu essen, als bisher. Ich beschreibe die – aus meiner Sicht – wichtigsten Zutaten genauer und ihre Wirkung im Körper.

(Christoph Pesendorfer).

1.Auflage Okt. 2000

(nicht mehr aufgelegt)

 

Kleine Kräuterfibel

zusammengestellt aus der Schrift „Rohkostsalat – die Zutaten richtig wählen"“

(noch erhältlich)

 

 

Symbionten – unsere Freunde

Schrift von Christoph Pesendorfer, Martin Rausch, Gordon Freeman Fraser

Bakterien sind unsere engsten Lebensgefährten. Unser gesamter Körper ist von unvorstellbar vielen Mikroorganismen (Symbionten) besiedelt. Bakterien ermöglichen

es uns, zu atmen und die Nahrung auszuwerten: Wir könnten ohne sie nicht leben. Diese Schrift erklärt, welche Bakterienarten in uns leben, was sie für uns tun und wie wir durch unsere Lebensführung auf ihr Gedeihen einwirken können. Ich zeige außerdem

Möglichkeiten auf, wie wir durch natürliche Maßnahmen unsere Bakterienfloren pflegen und ständig neue Symbionten aufnehmen können.

1.Auflage Febr. 2001

 

 

Gesunde und glückliche Kinder

Kinder haben Vorrang vor Beruf, Geld und persönlichen Zielen. Geben wir ihnen jede Hilfe, die uns möglich ist!

Teil 1: Ernährung und Verhalten in der Schwangerschaft

1.Auflage Febr. 2004

 

Teil 2: Die Geburt, Stillen und die ersten zwei Jahre

1.Auflage Sept. 2004

 

Teil 3: Ernährung für Kinder von 2 bis 102

1.Auflage Dez. 2005

 

 

Gesunde Ernährung in Theorie und Praxis

TEIL 1 – (Lehrmittel als Basiswerk für einen mehrteiligen Koch- und Ernährungskurs).

Die Basis einer vielseitigen naturbelassenen Ernährung

(Frühstück, Mittagessen, Abendessen) – Details – Rezepte – Menüplan 1 Woche.

85 A4 Seiten, Loseblattausgabe in Klemmschiene

1.Auflage Januar 2004

 

TEIL 2 – Möglichst einfach, sehr wirksam, interessant und wohlschmeckend.

(Gourmet-Rezepte und interessante Variationen einfacher Gerichte / Frühlingsrezepte

/ Ernährung für Berufstätige und auf Reisen / Ernährung für Kinder, Pausenmahlzeiten und Getränke / Vom richtigen Garen,Einmachen, Trocknen und Einfrieren / Badeanwendungen mit gekauften und selbst hergestellten Badezusätzen)

16 A4 Seiten, Loseblattausgabe in Klemmschiene

1.Auflage Mai 2005

 

Kleine Vitaminfibel

zusammengestellt aus der Schrift

"Gesunde Ernährung in Theorie und Praxis" – Lehrstoff für Kochkursleiter

1.Auflage März 2005

 

 

Gesundheitsvorsorge

Magen und Darm, Rückenschmerzen, Hoher Blutdruck, Cholesterinspiegel, Konzentration, Gedächtnis, Nervensystem

Häufige Beschwerden sind in dieser Schrift physisch und - so weit meine Erfahrung reicht - auch in ihrem seelischen Zusammenhang erklärt. Nachdem das Verständnis für den Körper und die möglichen Ursachen erreicht ist, folgen Möglichkeiten, etwas zu tun, um

diesen Beschwerden vorzubeugen oder sie im Anfangsstadium positiv zu beeinflussen.

1.Auflage Dez. 2005

 

 

Kung Fu - Heilgymnastik für Körper, Geist und Seele

Diese Kung Fu Übungen dienen nicht dem Kampf, sondern der Gesunderhaltung. Es soll so viel innere Geschmeidigkeit und eine so gute Durchblutung erreicht werden, dass sich Krankheiten nicht entwickeln können.

Teil 1: Die Grundübungen

1.Auflage Dez.2005

 

Teil 2: Die fortgeschrittenen Übungen

Bestell-Nr. (Nr. 41)

1.Auflage Aug. 2006

 

 

Wai Tan Kung

Wai Tan Kung ist eine Sonderform von Qi Gong. Es wurde zur raschen Verbesserung gesundheitlicher Störungen ebenso wie zur Kräftigung und Gesunderhaltung

entwickelt.

1.Auflage Sept. 2006

 

 

Gesund am Arbeitsplatz

Es zählt zu den Grundbedürfnissen des Menschen, sinnvoll und kreativ zu arbeiten, um die eigene Individualität auszudrücken und Talente weiter zu entwickeln. Es sollte

schön, spannend und angenehm für uns sein, zu arbeiten. Heute wird Arbeit hingegen von vielen Menschen als anstrengend, bedrückend, unangenehm und mühevoll

erlebt, weil wesentliche Bedürfnisse von Körper und Seele im Berufsalltag nicht berücksichtigt werden. Das muss nicht so sein. Durch das Erkennen der eigenen Bedürfnisse, Verbesserung der Gesundheit und gezielte praktische Maßnahmen lassen sich viele Unannehmlichkeiten im Berufsalltag vermindern und die Freude am Tätigsein

zurückgewinnen.

1.Auflage Jan. 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheit ist unendlich steigerungsfähig

Der Gesundheitszustand von Körper und Geist bestimmt unsere Lebensqualität entscheidend mit, da wir Gefühle über den Körper – besonders das Nerven- und Hormonsystem – erleben. Gesundheit hilft uns, das Leben angenehm, interessant und beglückend zu empfinden, Energie zu haben, aus den täglichen Erfahrungen zu lernen

und uns in all unseren Talenten zu entfalten. Durch die Vernetzung von Körper und Seele ist Gesundheit unendlich steigerungsfähig.

 

Teil 1 - Entgiftung, Ernährung und Bewegung

Die wesentlichen Grundvoraussetzungen körperlicher Gesundheit:

 

Teil 2 – Gedächtnis, Gesundes Gehirn, Entspannung, Selbsteinschätzung, Innerer Frieden.

1.Auflage Januar 2007